Lebenslauf

Persönliche Daten:
Name:                                     Dr. Brück
Vorname: Eckhard
Hochschulstudium:
1987 – 1994                              Studium der Humanmedizin an der Justus – Liebig – Universität Giessen
02.05.1994  Abschluss des Studiums der Humanmedizin an der Justus – Liebig – Universität Giessen
Berufliche Tätigkeit:
03.01.2008 Zusatzbezeichnung Röntgendiagnostik. (Skelett und Thorax)
Seit Januar 2007 Niederlassung in eigener Praxis in Giessen Chirurgie, Unfallchirurgie, Handchirurgie Albert-Schweitzer-Str.2, 35390 Giessen (www.dr-brueck-chirurgie.de)
15.09.2006 – 31.12.2006 Oberarzt an der Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Handchirurgie der Philipps-Universität-Marburg
24.11.2006 Zusatzbezeichnung „Handchirurgie
13.09.2006 Zusatzbezeichnung „Sportmedizin
09.01.2006 Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin
15.09.2005 – 14.09.2006

Handchirurgie und Unfallchirurgie
Ev. Vereinskrankenhaus Hann. Münden
Dr. M. Paetzold

12.12.2003 Anerkennung als „Ständiger Vertreter im Durchgangsarztverfahren
03.09.2003 Facharzt für Unfallchirurgie
seit 04/2003

Oberarzt an der Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Handchirurgie der Philipps-Universität- Marburg, Prof. Dr. L. Gotzen

seit 03/2003 Hintergrunddienst Hand-, Mikro- und Replantationschirurgie Universität Marburg)
19.11.2002 Qualifikation „Leitender Notarzt
05.12.2001 Facharzt für Chirurgie
seit 02.11.2001  Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und  Handchirurgie der Philipps-Universität-Marburg,  Prof. Dr. L. Gotzen
21.09.2001 Fachkunde „Strahlenschutz
01.08.2001 – 01.11.2001

Assistenzarzt an der Klinik für Neurochirurgie, Philipps- Universität-Marburg, Prof. Dr. H. Bertalanffy

20.10.1996 – 23.04.2001 Assistenzarzt an der Klinik für Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie , Philipps-Universität-Marburg, Prof. Dr. M. Rothmund
25.06.1998 Promotion zum Doktor der Medizin
15.03.1996 Fachkundenachweis „Rettungsdienst
ab 16.01.1996 Assistenzarzt an der Klinik für Unfallchirurgie der Philipps-Universität-Marburg
15.01.1996 Approbation als Arzt
15.06.1994 – 15.01.1996 Arzt im Praktikum an der Klinik für Unfallchirurgie der Philipps-Universität-Marburg, Prof. Dr. L. Gotzen